Glückliche Schweine bei Land.Luft in Leberfing (Niederbayern) - www.tierglueck.landluft.bio
Schriftzug #tierglück bei Land.Luft

Unsere Vision

„Auf einer Familienfeier haben wir uns darüber unterhalten, dass Fleisch immer mehr zum Industrieprodukt wird und das Leben der Tiere alles andere als artgerecht ist. Uns wurde klar, wir wollen hier etwas ändern. Land.Luft ist ein Herzensprojekt.“

Schriftzug: Familie Lindner

Mit unserer Bio-Landwirtschaft möchten wir zeigen, dass Veränderung möglich ist. Ja, unsere Tiere sind „Nutz“Tiere – und trotzdem haben sie ein schönes und glückliches Leben, vom ersten bis zum letzten Tag. Das ist der Grundsatz unseres Handelns. Wir sind überzeugt davon, dass es den Menschen nur gut gehen kann, wenn es auch den Tieren gut geht.

Zu einer verantwortungsvollen Tierhaltung gehört auch der Verzicht auf unnötige Eingriffe, wie das Kupieren der Schwänze. Auch verzichten wir auf die vorsorgliche Gabe von Antibiotika und umfangreiche Impfungen. Sollte ein Tier jedoch medizinische Versorgung brauchen, dann bekommt es diese selbstverständlich auch im sinnvollen Umfang.

Unsere Schweine: Schwäbisch-Hällisch mit Einschlägen von Duroc

Das ganze Leben lang haben unsere Schweine und Rinder mehr als genug Platz, um sich tiergerecht zu entfalten, ihren Instinkten zu folgen und sich in ein gesundes Sozialgefüge einzuordnen. Das Futter kommt, soweit möglich von unserem eigenen Hof und aus der Region – es ist selbstverständlich immer biologisch und nachhaltig produziert.

Murnau-Werdenfelser Rinder auf den Weideflächen bei Land.Luft Leberfing

Auch die Schlachtung läuft für die Tiere frei von Stress und Angst ab. Wir schlachten ohne Tiertransport direkt auf der Weide. Begleitet werden unsere Rinder und Schweine dabei von den Landwirten, die sie schon ihr ganzes Leben lang kennen. Aus Verantwortung und Achtung dem Tier gegenüber ist es für uns eine Selbstverständlichkeit, auch nach der Schlachtung bestmöglich mit dem Fleisch umzugehen. Dazu gehört das einzigartige, handwerkliche Können unserer Metzger, höchste Qualitätsstandards sowie auch eine möglichst vollständige Verarbeitung „Nose-to-Tail“.

Von Anfang an ein schönes Leben - unsere Weideschweine

Für uns bei der Land.Luft ist das, was wir tun eine Herzensangelegenheit und unser gesamtes Team arbeitet täglich mit Freude und Eifer daran den Tieren ein glückliches Leben zu ermöglichen.

Auf www.landluft.bio erfährst du mehr zum Thema:
 

Visionen Geschichte

Unsere Tiere

Unsere Tiere in Leberfing haben ein langes und glückliches Leben. Sie verbringen die Zeit von der Geburt bis zur Schlachtung auf ausgedehnten Weiden – ganz ohne Tiertransport.

Viel Platz auf den Weiden, artgerechtes Futter, ausgewogenes Sozialgefüge, Muttertierhaltung und nur wenn nötig eine angemessene medizinische Versorgung - das sind Prinzipien die uns für unsere Tiere bei Land.Luft wichtig sind.

Schweine

Unsere Ferkel werden bereits auf der Weide geboren. Die Muttersauen können sich hierzu einzeln in Wetterschutzhütten zurückziehen. Ganz ohne Kastenstände oder andere Fixierungen. Auch Eingriffe wie Schwänze kupieren oder ein generelles Verabreichen von Antibiotikum ist für uns Tabu. Dafür haben die Ferkel viel Platz zum Herumtollen und stets Kontakt zu ihrer Mutter. Bereits in den ersten Lebenstagen lernen sie auch Ferkel anderer Muttersauen kennen. Dort entsteht bereits ein gesundes Sozialgefüge. In diesem Verbund bleiben sie auch wenn sie auf eine neue Weide umziehen und in den „Kindergarten“ kommen. Als Futter bekommen unsere Weideschweine neben zahlreichen Leckereien die sie beim Wühlen im Boden finden, heimisches Getreide und Eiweißfrüchte aus überwiegend eigener Herstellung.

Unsere Schweine: Schwäbisch-Hällisch mit Einschlägen von Duroc

Rinder

Von der Geburt an leben unsere Rinder auf der Weide. Die Kälber werden nie von der Mutter getrennt und leben gemeinsam mit anderen Kälbern und Mutterkühen im Herdenverband. Rinder haben Hörner, das gehört zum Charakter den wir an ihnen lieben - natürlich dürfen sie diese Hörner behalten.
Bei der Ernährung der Tiere verzichten wir auf Kraftfutter. Im Frühling und Sommer genießen sie das saftige Gras und Wiesenkräuter auf unseren Weiden. Im Winter bekommen sie zusätzlich Heu und Heusilage. Als „Zuckerl“ gibt es ab und zu eine Hand voll Getreidebruch.
Übrigens: Unsere Rinder sind CO²-neutral. Sie fressen nur das Gras das vorher genau so viel CO² gebunden hat. Durch die Beweidung tragen sie zudem zum Humusaufbau bei und leisten damit einen aktiven Beitrag zum Klimaschutz.

Murnau-Werdenfelser Rinder auf den Weideflächen bei Land.Luft Leberfing
Bei uns fühlen sich die Schweine sprichwörtlich Sauwohl und sind glücklich

Ehrliches Handwerk

Achtung und Verantwortung begleiten den Alltag unserer Metzger. Mit viel Handwerkskunst, Zeit und Können veredeln sie unser Biofleisch zu besten Fleisch- und Wurstspezialitäten.

So gut es unseren Tieren geht – es sind „Nutz“Tiere die dafür leben, damit wir gutes, hochwertiges Fleisch essen können. Auch die Schlachtung soll unserer Wertschätzung unseren Tieren gegenüber gerecht werden. Ohne Angst und Stress werden sie in ihrer gewohnten Umgebung, direkt auf der Weide, mit ruhiger Hand im richtigen Moment und ohne Zeitdruck geschlachtet. Dabei werden die Tiere von den ihnen bekannten Landwirten begleitet.

Einzigartig unsere Weideschlachtung von Schweinen

Wenige Minuten nach der Schlachtung erreicht unser selbstentwickelter Schlachtanhänger die Metzgerei wo das Fleisch sofort nach alter Handwerkstradition weiterverarbeitet wird. Nur so ist es uns möglich das Warmbrät für unsere Wurstwaren zu gewinnen, was uns den vollständigen Verzicht von Phosphat-Zusätzen ermöglicht. Auch sonst verzichten wir soweit möglich auf Zusatzstoffe wie Nitrit-Pöckelsalz. Wo es nicht zu vermeiden ist reduzieren wir diese deutlich unter das übliche Maß.

Metzgermeister Andreas Reise inspiziert eine Schweinehälfte

Um die herausragende Qualität und den besonderen Geschmack unseres Fleisches besonders gut zur Geltung zu bringen nutzen unsere Metzger verschiedene traditionelle Reifeverfahren wie das Dry- oder Wetaging.

Unsere hohen Standards können wir nur halten weil wir ein festes eingespieltes Team haben. Leiharbeit und prekäre Arbeitsverhältnisse passen nicht in unser Konzept.

Leberfinger Handwürste sind ein Genuss

Entdecken und Genießen

Jeder kann unseren Bio-Hof besuchen und sehen, wie unsere glücklichen Tiere auf der Weide leben und wie wir arbeiten. Transparenz ist uns wichtig und mehr als nur eine leere Worthülse - komm vorbei und überzeuge dich selbst davon!

Jeder ist eingeladen unseren Hof zu besuchen und bei einem Spaziergang entlang unserer Schweine- und Rinderweiden die Einzigartigkeit von Land.Luft in Leberfing zu entdecken. Wer mehr erfahren möchte kann sich auch mit unserem Audioguide begleiten lassen. Der Kreis schließt sich an unserer Metzgertheke. Im Hofladen direkt neben der Metzgerei bieten wir das breite Sortiment unserer exzellenten Fleisch- und Wurstprodukte an.

Jeder kann sich ein Bild von unserem Hof machen, für Gruppen gibt es auch Führungen

Mit dem Wissen, dass unsere Tiere ein glückliches, langes Leben hatten, wurde schon mancher Vegetarier bei uns zum Fleischgenießer. Frisch, hochwertig und selbstverständlich bio bietet unser Bio-Restaurant eine moderne, gutbürgerliche Küche.
Mit unserer mobilen Metzgertheke bieten wir unsere herausragenden Produkte auch auf einigen Wochenmärkten in Niederbayern an. Eine traditionelle Form der Direktvermarktung bäuerlicher Produkte, die wir und unsere Kunden ganz besonders schätzen.

Weil wir auch den Kunden außerhalb der Region nichts vorenthalten möchten, bieten wir fast alle Produkte auch in unserem Onlineshop an. Selbstverständlich machen wir auch hier keine Abstriche bei Qualität und Frische. Wir versenden ausschließlich Frischfleisch und Wurstwaren und verzichten auf Tiefkühlware. Bei der Verpackung bleiben wir unserem Motto treu und halten diese so nachhaltig wie möglich und setzen dank eines ausgeklügelten Kühlsystems (fast) nur Papier und Karton ein.

Egal ob an der Theke im Hofladen, im Martkwagen oder im Online-Shop - Service wird bei uns ganz groß geschrieben

Es ist uns wichtig nicht nur Edelteile zu verarbeiten, sondern von Nose to Tail das ganze Tier zu nutzen. Auf der Tageskarte in unserem Bio-Restaurant finden sich daher auch immer wieder nicht so alltägliche Spezialitäten wie Leber, Lunge, Herz und andere Innereien. Weil gute Dinge Zeit brauchen, nehmen wir uns diese als SlowFood Unterstützer natürlich auch in unserem Bio-Restaurant. Egal ob bei der Zubereitung der Speisen als auch bei der Bewirtung unserer Gäste.

Die Küche in unserem Bio-Restaurant lädt immer wieder zu neuen Entdeckungen ein

„Wenn es den Tieren gut geht, geht’s uns Menschen auch gut. Den Schweinen und Rindern zuzuschauen erdet uns und zeigt uns immer wieder warum wir uns für die Sache so einsetzen.“

Schriftzug: Josef Straubinger
Unsere Rinder sind das ganze Jahr auf der Weide - pures Glück